Bewerbungsstrategie- Aufmerksamkeit

Wie kann ich Personalentscheider auf mich aufmerksam machen und den Wunsch wecken, mich kennen zu lernen?

Hier finden Sie wertvolle Hinweise, wie das gelingt:

 

  • Telefonieren: Bei vielen Arbeitgebern kommen Sie nur dann in die engere Auswahl, wenn Sie vor dem Zusenden Ihrer Bewerbungsmappe angerufen haben. Ein gut vorbereitetes Telefonat bietet Ihnen eine wichtige Gelegenheit, Aufmerksamkeit für Ihre nachfolgende Bewerbungsmappe zu erzeugen. Da dies vielen Bewerber/innen schwer fällt weil sie z.B. nicht Wissen was sie fragen sollten, finden Sie unter den Bewerbungstipps hierzu Hilfestellungen wie z.B. geeignete Fragen für einen Anruf. 

  • Bewerbungsmappe: Die Bewerbungsmappe ist in der Regel das Erste, was Personalentscheider von Ihnen sehen! (Der Umschlag wird meistens vorher von einer anderen Person geöffnet). Denken Sie an den ersten Eindruck! Dafür ist die Bewerbungsmappe wichtig. Wählen Sie eine Bewerbungsmappe die zu Ihnen und der Stelle passt, z.B.:

    Die quadratische Mappe ist gut für Initiativbewerbungen. Das ungewöhnliche Format macht neugierig auf den Inhalt.

    Die
    Bewerbungsmappe im Querformat fällt auf und ist gleichzeitig seriös. Von dieser Mappe können Sie eine inhaltiche Bewerbungstrategie ableiten und sich im Anschreiben als Bewerber/in präsentieren, die "Querdenken" kann.

    Die Bewerbungsmappe mit Sichtfenster ist für fast alle Bewerbungen sehr gut geeignet. Die Personalentscheider haben die wichtigsten Informationen über Sie auf einen Blick und wissen gleich mit wem sie es zu tun haben. Damit werden im Stapel der Bewerbungen individuell wahrgenommen und bekommen automatisch mehr Aufmerksamkeit!

  • Farbe: Wählen Sie die Mappen-Farbe aus, die Sie spontan anspricht, die zum Logo Ihres potenziellen Arbeitgebers oder zu Ihrem Bewerbungsfoto passt.
    Im Lebenslauf können Sie dezent Farbe verwenden, passend zur Mappe, Ihrem Foto und/oder zum Unternehmens-Logo.


  • Gestaltung der Bewerbungsunterlagen: Schaffen Sie Aufmerksamkeit durch Individualität! Personalentscheider langweilen standardisierte Bewerbungsunterlagen nach Vorlagen aus dem Internet! 
  • Bewerbungsfoto: Überlegen Sie, ob sie Ihr Bewerbungsfoto in einer Ihrem Beruf entsprechenden Umgebung machen können, z.B. am Schreibtisch, am Flip-Chart, im Gespräch usw.
    Bewerber/innen auf einen Ausbildungsplatz können sich in der traditionellen Arbeitskleidung des Lehrberufes und mit einem typischen Werkzeug in der Hand fotografieren lassen. Das führt in über 90% der Bewerbungen zu einer Einladung!

  • Anschreiben: Personalentscheider bemängeln immer wieder Standard-Anschreiben die nicht zur Stellenanzeige passen. Analysieren Sie die Stellenanzeigen genau nach den gestellten Anforderungen und gehen Sie in Ihrem Anschreiben darauf ein.
  • Referenzen: Das nennen von Referenzen schafft Vertrauen. Diese Möglichkeit wird von den meisten Bewerber/innen leider nicht genutzt.

 

 

Wenn Sie sich diese Bewerbungstipps beherzigen und umsetzen, haben Sie vieles richtig gemacht!


Weitere Bewerbungstipps >>

 

Weiter zu den Bewerbungsmappen >>